Indien war vielleicht nicht das erste Land, das bei der Betrachtung der Hochschulbildung in Übersee in den Sinn kam, aber seine Ausbildung macht sich schnell einen Namen. Laut der jüngsten jährlichen Open Doors-Umfrage des International Institute of Education der Vereinigten Staaten ist die Zahl der US-Studenten in Indien um 44% gestiegen, während die Zahl der indischen Studenten – die eine der größten Gruppen internationaler Studenten in Indien ausmachen die Staaten – in den USA ist um 1% auf 104.000 gefallen. Verlassen indische Neulinge den Westen, um zu Hause aufs College zu gehen? Wenn ja, würden sie dies aus gutem Grund tun.

Indien – das zweitgrößte Bildungsnetzwerk der Welt mit 343 Universitäten und 17.000 Hochschulen – bietet eine Vielzahl von Kursen für Studenten, Postgraduierte, Doktoranden, Fachkräfte und Beruf. Fernunterricht ist ebenfalls eine äußerst praktikable Option: Es gibt 66 Fernunterrichtsinstitutionen an 60 Universitäten und 11 offenen Universitäten.

Bildung wird sehr hoch geschätzt und dies spiegelt sich in der Qualität des Unterrichts sowie in den Kursen und Fakultäten selbst wider. Die Institutionen sind international anerkannt. Viele Akademiker, die an den besten Universitäten in den USA und im Vereinigten Königreich studiert haben, kehren aufgrund des Prestiges der Bildung entweder zurück oder ziehen nach Indien. Infolgedessen ist Indien zu einem Innovationszentrum geworden, in dem multinationale Unternehmen wie General Electric, IBM und Daimler Forschungs- und Entwicklungszentren in Großstädten einrichten.

Indiens BIP wächst rasant. Die heimische Industrie ist bereits gut etabliert – 2010 war Tata Motors das weltweit erste Automobilunternehmen, das ein Auto im Wert von 2000 US-Dollar herstellte. Die Nachfrage nach ausgebildeten Mitarbeitern wird weiter steigen und damit wird der Bildungsstandard nur noch steigen. Wenn Sie hier einen Hochschulabschluss erwerben, sind die Absolventen in einer idealen Position, um ihre Karriere zu beginnen.

Im Vergleich zu Amerika und Europa sind die Lebens- und Bildungskosten niedrig. Dies beinhaltet Kursgebühren, Essen, Unterkunft und sogar luxuriöse Extras wie Kleidung, Alkohol und Schönheitsbehandlungen. Indiens Großstädte bieten alle Freizeitaktivitäten und Ablenkungen, die internationale Studenten von ihren Heimatländern erwarten würden.

Das Land ist ein beliebtes Reiseziel für Touristen und Rucksacktouristen. Es gibt mehrere Billigfluggesellschaften, die eine fantastische Gelegenheit bieten, den Subkontinent mühelos zu erkunden. Als größte englischsprachige Bevölkerung der Welt gibt es keine Sprachbarriere. Jeder internationale Student, der in Indien ankommt, wird von seinen Leuten herzlich und freundlich empfangen. Indien ist anders als jedes andere Land der Erde, in Bezug auf Größe und Vielfalt an Kultur, Landschaft und Menschen näher an einem Kontinent.

Zulassungsberechtigung: Ausländische Studierende und gebietsfremde Inder

Internationale Studierende müssen mindestens 12 Schuljahre absolviert haben, bevor sie an eine Hochschule aufgenommen werden können.

Internationale Schüler, die bereits an Schulen in Indien studieren, können ihre Bewerbungen bis zum Abschluss der Sekundarstufe II (10 + 2) oder gleichwertiger Prüfungsergebnisse einreichen. Nach Erhalt des Notenblatts sollten die Schüler die Ergebnisse innerhalb von 10 Tagen an folgende Adresse senden: Schülerzelle, Raum Nr. 1009, Außenministerium. Akbar Bhavan. Neu-Delhi.

Direkte Zulassung internationaler Studierender zu Ingenieurwissenschaften, Medizin (MBBS), Zahnmedizin (BDS) oder anderen medizinischen Kursen von Öffentlichkeit Institutionen ist nicht erlaubt.

Internationale Studierende können die Zulassung zur Universität für Grundstudiengänge in Ingenieurwesen, Medizin (MBBS) und Zahnmedizin (BDS) in beantragen Privat Hochschulen. Die Anzahl der NRI / PIO / Ausländischen Studierenden ist auf eine Quote begrenzt. Die verbleibenden Plätze werden von indischen Studenten besetzt.

Für Studenten aus Entwicklungsländern in Afrika, Asien und Lateinamerika, in denen die Einrichtungen für medizinische Abschlüsse entweder unzureichend oder nicht verfügbar sind, gibt es eine begrenzte Anzahl von Plätzen in den MBBS- und BDS-Kursen. Die genaue Anzahl und länderbezogene Zuordnung variiert jährlich. Studenten, die sich für diese Plätze bewerben, müssen ihre Bewerbung über die indischen Auslandsvertretungen oder über die diplomatischen Vertretungen der jeweiligen Länder in Indien einreichen.

Das akademische Jahr in Indien beginnt im Juli / August. Allen internationalen Studenten, die eine Zulassung zu Schulen, Hochschulen und Universitäten in Indien anstreben, wird empfohlen, sich rechtzeitig zu bewerben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein